Freitag, 27. Mai 2011

DIE PFINGSTROSEN BLÜHEN

......und darüber freue ich mich doppelt....
habe ich doch ein kleines verkrüppeltes Stämmchen vor 3 Jahren in unserem ehemals verwilderden Gemüsegarten gefunden....in den neu angelegten Beeten ausgepflanzt....ja und nun ist es ein wunderschöner Strauch mit vielen wunderbaren Blüten


Dass man die Pfingstrose auch als Heilpflanze verwenden kann, ist glaube ich nicht so bekannt.

Auch genannt

Ballerose, Bedaune, Bijonenrose, Gichtrose, Kirchrose, Klapperrose, Knopfrose, Ohnmachtblume, Päonienrose, Purpurblume, Pumprose, Zahnknollen

Beschreibung 

Wem ist die Pfingstrose nicht bekannt: Sie ziert doch die Blumengärten und zur Pfingstzeit erfreut sich unser Auge an ihr. Wem sie noch unbekannt ist, der wird sich durch folgende Beschreibung von ihr sofort ein Bild machen können.

Die Pfingstrose hat einen 40 bis 100 cm hohen, runden Stengel, an dessen Spitze die bis 20 cm im Durchmesser grosse, schönrote Rose sitzt. Die Wurzel ist kurz und knollig und an den Enden mit dünnen Würzelchen versehen. Die Blätter sind halbrund, glänzend und mattgrün. Sie blüht Mai und Juni ausdauernd. Die Pfingstrose wächst in allen Gärten, in ganz Europa. Man sammelt die Wurzel August und September, den Samen in der vollen Reife.

Verwendung 

Die Pfingstrosenwurzel verdient wegen der darin enthaltenen stark heilwirksamen Mineralsalze mit Recht eine besondere Beachtung, denn sie hat manchem Epileptiker schon das Leben gerettet. Aus diesem Grunde gehört sie in die Reihe der besten heimischen Heilpflanzen.

Von den Mineralbestandteilen der Pfingstrose seien nachstehend einige nach Apothekerdirektor Kröber genannt: Stärke, Glycose, Fett, Gerbstoff, Zucker, Eiweiss usw. Die Pflanzenbestandteile rütteln im menschlichen Körper alle Fremdstoffe auf, lösen sie und bringen dieselben zur Ausscheidung, z. B. Harnsäure. Es gibt nämlich Heilpflanzen, die immer dann, wenn die Körperzellen und Muskeln im menschlichen Körper einer naturwidrigen Störung unterliegen, eine Wende solcher Störungen zu Gunsten des Organismus herbeiführen und die Zellen und Muskeln wieder in ihre naturgegebene Funktion versetzen, wenn die richtige Heilpflanze benutzt wird.
Eine solche Pflanze mit sofortigem Einfluss auf unsere Muskeln und Gehirnzellen ist die Pfingstrosenwurzel.
Die Pfingstrosenwurzel wird nebst derMistel und demBeifuss als schnellwirkendes Heilmittel bei Epilepsie und krampfhaftem Leiden besonders gerühmt. Ausserdem wird sie gegen Krämpfe  und zur Verhinderung des Blasensteinsatzes benutzt.
Päonienwurzel stillt den Blutfluss der Gebärmutter, beseitigt Baquchschmerzen und wirkt gut bei krampfhaftem Asthma; sie beseitigt Magenaufstossen und ist ein lobenswertes Mittel bei Erbrechen, wenn dasselbe von nervösem Magenleiden herrührt.
Nicht zuletzt wird die Pfingstrose auch bei chronischem Rheumatismus, schmerzhafter Gicht und Hämorrhoiden angewandt, daher auch ihr Name "Gichtrose".


Und mit dieser wuuunderschönen Blüte von meinem Strauch wünsche ich euch allen ein  Wochenende , so wie ihr es Euch wünscht
Eure Ricki

Kommentare:

Kreuzlerin hat gesagt…

wunderschön deine Pfingstrosen
auch dir ein schönes Wochenende

ganz liebe Grüße Barbara

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Ricki
Deine Pfingstrosenbilder sind wunderschön. Auch ich hatte Pfingstrosen im Garten.... Dieses Jahr gibt's keine mehr. Wo sind sie wohl? Vielleicht erfroren....
Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

schöngeist for two hat gesagt…

Liebe Ricki, das wusste ich auch noch nicht .. intressant!

Deine Pfingstrose ist wunderschön raus gekommen und viel Freude damit.

Wünsch dir ein schönes Wochenende
Liebe Grüsse Elke

sonoemi hat gesagt…

Wunderschöne Pfingstrosen- ich liebe sie!
Kompliment auch für Deinen Strickpulli "Penelope"! Der ist wunderschön geworden und eine tolle Farbe hat er! Irgendwie habe ich den Post wohl völlig verpasst?!
Ganz liebe Grüsse von Sabine

2 B's World hat gesagt…

Liebe Ricki,
das ist eine prachtvolle Blüte in einer berauschenden Farbe.
Ich habe in diesem Jahr meine erste Pfingstrose bekommen und ihr auch gleich einen Platz auf der Terrasse gegeben. Nun bin ich gespannt, ob sie mir im nächsten Jahr Blüten schenkt. Es wäre toll, wenn sie so prächtig blühen würde, wie dein Strauch.

Liebe Grüße von Birgit

Fadenstille hat gesagt…

Die Pfingstrosen sind eine meiner Lieblingsblüten, vor allem, wenn sie duften, leider mögen sie unseren Steinboden nicht, aber ich kann ja bei dir schauen...
Ganz liebe Grüße Anett

Basti-Bären hat gesagt…

Deine Pfingstrosen sind wunderschön - so eine schöne zarte Farbe.
Liebe Grüße Iris

Christa hat gesagt…

Hallo Ricki,
eine Wunderschöne Farbe hat Deine Pfingsrose.
LG Christa

Inken hat gesagt…

So ein prachtvolles, schönes Exemplar, und ganz Ricki-like natürlich mit vielen interessanten Infos.
Ein schönes Wochenende wünscht Dir und Deiner Familie
Inken

TarasWelt hat gesagt…

Ich mag die Pfingstrose auch sehr. Allein schon ihre Größe und Farbe ist einfach toll.
Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Chrissi

Brigitte hat gesagt…

wunderschön ist diese Blüte.
Meine beginnen nun auch zu blühen.
der Winter hat ihnen nichts ausgemacht. Im Frühjahr Kompost drauf und auf die Blüten warten.

Liebe Grüße
Brigitte

Magia da Inês hat gesagt…

Olá, amiga!

Passei para uma visitinha.
A peônia é uma flor muito bonita mesmo!!!

Bom fim de semana!
Beijinhos.

°º♫
°º✿Brasil
º° ✿♥ ♫° ·.

margit hat gesagt…

Meine Pfingstrose ist schon drei Jahre, aber sie tut sich schwer. Dieses Jahr haben wir mal gerade 4 große Blüten. Ich liebe sie. Letztes Jahr habe ich mir aus den Blüten ein Hydrolat für Cremen gemacht.
Lieben Gruß
margit

jane`s hat gesagt…

Ich habe nicht gewußt, dass sie so viel kann!

GlG jane

Beate hat gesagt…

Deine Pfingstrosen sind wunderwunderschön!!
....ich liebe Pfingstrosen!...leider hab
ich überhaupt keinen grünen Daumen.

vielen Dank auch für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.

LG
Beate

Maggi hat gesagt…

Deine Pfingstrose sieht wunderschön aus. Was für eine prachtvolle Blüte.

LG Maggi