Freitag, 21. August 2009

KAPUZINERKRESSE

Es ist ja nicht so, dass ich in den Strickpausen nichts tu!
Meine Finer müssen immer etwas zu tun haben :-)
Derzeit schwinge ich fleissig ,wieder einmal seit langem , meine Sticknadel!


Ich baruche dringend für meinen Küchentich eine passende Tischdecke!
Und da ich die Kapuzinerkresse schon alleine wegen ihren Farben liebe, sticke ich nun diese wunderaren Blüten auf reinem Leinen!
Ganz fertig ist ie ja leider noch nicht....aber im Endspurt...das letzte Viertel!!!
Dann noch rundherum einen Hohlsaum.....


Hier noch ein wenig Informatives über diese vielseitige Planze!

Kapuzinerkresse
Tropaeolum majus
Die Kapuzienerkresse stammt aus Südamerika, wo fast 80 verschiedene Arten dieser Pflanze wachsen. In ihren Heimatländern werden die frischen Blätter zur Wundbehandlung genommen.
Bei uns zieht man die rot oder gelb blühende Kletterpflanze als Zierpflanze, sie wird aber auch als Küchenkraut verwendet.
Die Blüten und die jungen Samen eignen sich als Gewürz in Salaten, am besten in Verbindung mit Meerrettich. Sie haben einen würzigen, scharfen Geschmack und lassen sich auch gut mal nebenbei essen. Achten Sie aber bitte darauf, nicht zuviel zu essen, sonst kann es zu Reizungen von Magen und Darm kommen. Die schönen Blüten eignen sich übrigens gut als Dekoration für Käse- oder Wurstplatten.
Die Samenhüllen werden auch in Essig eingelegt und als Kapernersatz genommen.
Kapuzinerkresse, wie auch die Gartenkresse, wirken entzündungshemmend und antibakteriell. Somit hat die Kapuzinerkresse die angenehme Eigenschaft nicht nur ein gutes Gewürz zu sein, sondern sie ist gleichzeitig auch ein pflanzliches Antibiotikum. Ferner nutzt man die Pflanze gegen Infektionskrankheiten, insbesondere im Nierenbereich. Kapuzinerkresse soll auch die körpereigene Abwehr aktivieren.
In der Volksheilkunde verwendete man die Pflanze als Reizmittel bei skrofulösen Erkrankungen und als Hautdesinfektionsmittel sowie als blutreinigenden Salat.
Weitere Bezeichnungen waren Salatblume, Kapuzinerli und Gelbes Vögerl.
Der wissenschaftliche Name der Kapuzinerkresse ist Tropaeolum majus.
Tropaeolum leitet sich vom lateinischen Wort tropaeum für Siegeszeichen ab und bezieht sich wohl auf die schildförmigen Blätter sowie auf die helmförmigen Blüten.
Der Artname majus bedeutet "größer" oder "sehr stattlich".

Kommentare:

bonny hat gesagt…

Oh, wie schön, ud wieviel Arbeit steckt darin.
Also ran an den Endspurt!!!
Herzl. Grüße Bonny

glasperlenundfilz hat gesagt…

Uiiii, so schön!!! Gestern haben wir übers Sticken geredet, das ist was, was ich zwar theoretisch könnte, aber mir so gaaarnicht liegt!

Liebe Grüße, die Xandi

Fadenstille hat gesagt…

Liebe Friederike,
Auch werden die Stickmaschinen immer perfekter, die frauliche Hand und Imagination können sie nie ersetzen, so schön ist das...
Liefs Anett

Mum kreativ hat gesagt…

Deine Kapuzinerkresse blüht auf jeden Fall. Unsere ausgesäte bekommt wohl nicht genug Licht. Dabei mag ich sie auch so sehr.
Danke, dass du dich bei mir als Leser gemeldet hast. So habe ich auch zu dir gefunden:).
Das Tuch "Mia Bella" ist ein Traum. Superschön! Das Grüne sieht auch schon toll aus.
LG von
Claudia

Kunzfrau hat gesagt…

Na dann mach' mal hinne mit dem Endspurt, damit dein Küchentisch sich hübschen kann.
Wird sehr schön dein Decke!

Liebe Grüße Marion

Marita hat gesagt…

Ohh die Decke wird ja wunderschön, Du hast wenn sie fertig ist bestimmt Deutschlands schönsten Küchentisch :-))

LG Marita

menknit hat gesagt…

Hallo,

finde die Decke echt schön.prächtige Farben.Finde Kapuzinerkresse auch in Natura sehr schön.

Gruß René

Julianna hat gesagt…

Hallo Friederike,

Ich staune....die Decke wird ja wunderschön.
Ich mag auch gern Kapuzinerkresse,auch in der Salat :)

LG, Julianna

*Manja* hat gesagt…

Was für eine Arbeit, und diese tollen frischen Farben...
`Wunderschön, Ricke!
Halte durch, du hast dann was einzigartiges auf deinem Küchentisch...
LG, *Manja*

campergundi hat gesagt…

Was für eine herrliche Decke !!!
Ich beneide Dich, denn ich hätte niemals die nötige Geduld für so etwas. Also weiterhin frohes schaffen und ich bin auf das Endprodukt schon ganz gespannt.
LG, Gundi

Strickfee-Pe hat gesagt…

Eine wunderschöne Tischdecke wird das. Ich habe lange nicht mehr gestickt, es ist so anstrengend für meine Augen.
Lieben Gruß, Petra

Kreative Freizeitecke hat gesagt…

Wow.....die Kapuzinerkresse blüht auf Deiner Decke genauso schön wie in meinem Garten...Kompliment! Liebe Grüße Tanja

Moni hat gesagt…

Die Decke wird ja traumhaft. Schon wie die Farben leuchten, verbreitet die Decke gute Laune.
Liebe Grüße
Moni

Lavendelmaschen hat gesagt…

Wunderschön sieht Deine Stickarbeit aus! Ich beneide Dich um dieses Können. Habe selbst so gar keine Begabung dafür. Aber Kapuzinerkresse gefällt mir auch sehr gut. Habe immer welche im Garten.
LG
Monika