Freitag, 25. September 2009

WENN GUTE GERÜCHE DURCHS DAS HAUS ZIEHEN

Dann ist es so weit:
Ich mache mein Kräutersalz , und zwar nach einem Rezept von Ellen
Hier gleich einmal meine Ausbeute aus unserem Kräutergarten....fast ein Kilo Kräuter und zwar: Liebstöckel, Thymian, Oregano, Basilikum, Petersilie, Ysop, Rosmarin


Und dann durfte die ganze Familie zupfen, rupfen, aussortieren, so nach dem Motto: die Guten ins Töpfchen die Schlechten in's Kröpfchen!"
Das ganze Haus roch nach frischen Kräutern......mmmhhh


Nun werden die Kräuter fein gehackt


in einer Schüssel mit der doppelten Menge groben Meersalz gemischt


und danach in ein grosses Glas, dass man gut verschliessen kann, füllen

Und nun heisst es geduldig sein:
Das Glas muss nun für 6 Monate in Kühlschrank!
Danach wird das Gemisch im Backrohr bei ca. 60° getrocknet, und danach fein gemahlen.
Aber die Geduld lohnt sich, schon alleine der Duft dieses Salzes ist verführerisch, und schmecken tut es ......traumhaft!
Es macht ein gewöhnliches Butterbrot zum Hochgenuss!!!






Kommentare:

Friederike hat gesagt…

jajaja - meines ruht schon ein Weilchen - wegen Weihnachten, weißt du, das ist ein echtes Weihnachtsgeschenke-Highlight. Und duften wird es noch einmal, dann nämlich wenn es gebacken wird. Bei uns im Advent, als Konkurrenz zu Weihnachtsplätzchenduft.
lieben Gruß von Friederike

Carolyn NC hat gesagt…

Wow - now that looks fantastic! Yum yum.

Ann hat gesagt…

ich bewundere deine geduld und die arbeit....sieht fantastisch aus...
liebe grüsse ann

Birgit hat gesagt…

Also es duftet bis hier - wunderbar! Lieber Gruß und Danke für die tollen Bilder.
Birgit

strickliese-kreativ hat gesagt…

Das muss ich mir unbedingt merken. Ich bin total begeistert und kann mir nur allzu gut vorstellen wie gut es riecht.
Liebe Grüße von Inken

Kirstin hat gesagt…

Mensch, wie spannend! Das hört sich nicht nur lecker an, es schaut auch so aus. Aber sechs Monate warten? Hach, wieviel Geduld... die sich auf jeden Fall lohnt *zwinker*

Liebe Grüße ღ Kirstin

seelenruhig hat gesagt…

Ich freue mich, dass sich dieses Rezept so großer Beliebtheit erfreut. Ich bin in deinem Fall ja sehr gespannt - denn bisher habe ich es immer mit feinem Meersalz gemacht. Die feinen Kristalle können die Aromen der sehr fein gehackten Kräuter besonders gut aufnehmen. Aber bei der langen Mazerationszeit haben die ja echt viel Zeit in die gröberen Salzkristalle einzudringen, gell? ;-)

viel Freude weiterhin wünscht

Ellen

http://christiana.bloggospace.de/ hat gesagt…

Das ist sicher sehr gut.
Nimmst du von jedem Gewürz
gleichviel.
Gruss Christiana

Jacky nadelt hat gesagt…

Mmmmhhh, dieses Kräutersalz wird bestimmt super gut!!!:-)))

Wunderbare Kräuter habt Ihr da verarbeitet!!!

Liebi Grüess
Jacky

Nadelmasche hat gesagt…

Hallo,

das sieht ja super aus und ist bestimmt am Enge genauso lecker.

Viele liebe Grüße von Nadelmasche

CONNY hat gesagt…

hallo ricki,

das salz schmeckt sicherlich micht nur gut,nein es siehta uch sehr lecker aus.das werde ich im komenden jahr auch versuchen.so schwer kan es ja nicht sein.

liebe gruesse conny