Dienstag, 12. Oktober 2010

ICH LIEBE JA TIERE.....

.....aber diese Viecher hasse ich....


Die haben nämlich bei mir wieder mal ordentlich diniert!!!!
Gleich mal meine heissgeliebte rote Zopfjacke......


da meinten sie, sie müssten das Knopfloch vergrößern

Dann meinen Trachtenjanker


da hat es ihnen gleich viel besser geschmeckt...naja soe eine richtige Schafwolle ist schon was köstliches...

und als Nachspeise machten sie sich über den Norwegerpulli von meinem GöGa her


Der hat ihnen besonders gemundet......gleich 4 Löcher!!!
Und alles trotz Mottenstreifen, Lavendel.....
Ich glaube diese Viecher sind gegen alles immun !!!

 Jetzt müssen Luftdichte Behälter her....mir reichts, ich bin doch kein Gourmettempel für gefrässige Motten!

Kommentare:

Silke hat gesagt…

Das sieht ja nicht gut aus. Bei mir ist Schluss mit den Viechern, seit ich alle 2-3 Monate dieses Ardap-Spray in der Wohnung versprühe, den Tipp habe ich aus Tinas Blog (tichiro). Im Sommer bei ewig geöffneten Fenstern kann man ja sonst kaum verhindern, dass Motten in die Wohnung kommen.
Hoffentlich kannst du die Sachen noch retten.
Viele Grüße, Silke

Anneliese hat gesagt…

Oh, wie schade.
Da hatten diese Viecher Feiertag.
Vielleicht lässt sich das ein oder andere doch noch richten!!
♥liche Grüße Anneliese

froschprinzessin hat gesagt…

Neemöl sprühen Ricki, alle acht Wochen auf Wolle und Stoffe, ist für alle anderen Menschen und Tiere auch Asthmatiker ungefährlich, vernichtet aber Motten in jedem Stadium.
schau hier:
http://www.wollemond.de/pflege/motten.htm
LG von Annette

Nina hat gesagt…

Ach wie ärgerlich!

Liebgrüss
Nina

Fadenstille hat gesagt…

Ich glaub es nicht gestern hatte ich auch Löcher in einem Halbrundtuch, dass ich im vorigen Jahr geschenkt bekam, nur in dieser Uruwolle hatten sie gegessen, aber das Tuch ist hin, ich verstehe deine Gefühle, ich sprühe heute alles ein, was nicht niet- und nagelfest ist....
Herzlichst Anett

Kunzfrau hat gesagt…

Ach nee. Menno, das ist ja superärgerlich. meinst du. du kannst noch was retten??

Gruß Marion

Ricki hat gesagt…

Hallo ihr Lieben...
Na ich denke die rote Jacke ist noch zu retten...da ist wirklich nur die Knopflochleiste betroffen!!! Und Garn hab ich auch noch!
Aber sie anderen beiden Teile...die werden wohl neu gestrickt !
GöGa will unbedingt wieder solch einen Pulli...naja und die Trachtenjacke ist ja realtiv schnell genadelt!!!
Danke für die Tips mit den Mitteln....werd ich mir besorgen....und dann wird gesprüht was das Zeug hält...
@Anett....solche Bieeeeeeeeeeester...ausgerechnet ein Lacetuch...das kann man nimmer Retten? So mit Maschenstich ...?

Euch allen noch einen wunderschönen Tag
und liebe Grüße
Ricki

Agnès hat gesagt…

Die armen waren bestimmt verhungert !!!!!!

Ich umarme Dich und denke an Dich, so was möchte ich nicht in meinen Pullis haben.

Agnès

Sunsy hat gesagt…

Ach du lieber Himmel! ich gehe ja auch regelmäßig auf Jagd und töte, wo ich welche finde... irgendwie gibt es jedes Jahr eine Invasion - warum auch immer. Möglich, dass die Viecher mit einem besonderen Geruchssinn ausstaffiert sind und sich besonders auf mit Wolle gefüllte Wohnräume stürzen :(

Liebe mitfühlende Grüße
Sunsy

*Manja* hat gesagt…

Boah, das ist fieeeessss...
Ich schick` dir einmal "Trost", liebe Ricki...
LG, *Manja*

Hilda hat gesagt…

Oje.... das ist ja ärgerlich. Menno...

Liebe Grüße
Hilda

chaosxandra hat gesagt…

ach du meine.....
:(

LG Alex

Handstrick Flair hat gesagt…

Ein Horror! Bedauerlich - so schöne Arbeiten...
Schon mal Stopfen probiert? Gestickte Applikationen helfen auch. Da kannst daraus noch superschöne Unikate machen.
PS. Bei mir haben sich gegen Moten die Fliegengitter bewehrt. Konsequent auf jedem Fenster angebracht, das geöffnet wird.
LG.Snjezana

Stickerin M.B. hat gesagt…

Ach herrje,
das war ein Festschmaus für diese Viecher. Hoffe die rote Jacke lässt sich wirklich retten...

Liebe Grüße, Marion

Gwen hat gesagt…

Absolut ärgerlich - ich habe seit Jahren Motten - unterschiedlich heftig - im teuersten Jahr waren 4 hochwertige Anzüge und diverse Kaschmirpullover nicht mehr zu retten gewesen. Auch diese Woche habe ich erneut - trotz Vacu-Verpackung und diversen Duftkarten, Neemöl usw. einen Pullover mit Lochfraß entdeckt. Es ist ungalublich ärgerlich.Also wieder alle Klamotten aus den Schränken raus, alles absaugen, mit Insektengift einsprayen...

LG Gwen

Irmi hat gesagt…

Liebe Ricki,
daß kann selbst die fleissigste Strickerin aus der Ruhe bringen.
Ich habe - toi toi toi - seit ich Sandelholzherzchen im Schrank verteilt habe, keine Motten mehr.
Lvendelherzen hängen auch herum - abr ich glaube auch, daß Motten sich mittlerweile an diesen Geruch gewöhnt haben.
Ganz liebe Grüße
Irmi

margit hat gesagt…

oh, diese furchtbaren Dinger, wir auf dem Lande sind schneller davon besucht, oder? Wünsche Dir gute Rettung der schönen Sachen, herzlichst margit

Gartendrossel hat gesagt…

das ist ja ganz ärgerlich, liebe Ricky.
wir haben unsere Fenster mit Fliegengitter bespannt, aber die Biester schaffen es irgendwie immer, in's Haus zu kommen...
musste auch schon einiges "entsorgen", Neemöl kenne ich auch und es hilft...

ein schönes Wochenende wünscht Dir Traudi, die liebe Grüße hier lässt

Inken hat gesagt…

Kreisch!!!! Ein absoluter Alptraum! Und genau deshalb hängt bei mir im Schrank immer jede Menge Lavendel! Ob es auch tatsächlich nütztlich ist weiß ich zwar nicht, aber bisher bin ich vom Mottenfraß verschont geblieben *auf Holz klopf*

Mitleidige Grüße von Inken

Shippymolkfred hat gesagt…

Das ist ja äregerlich. Mistviecher!
Ich hoffe Du hast inzwischen eine wirkungsvolle Methode gefunden die Tierchen davon abzuhalten Deine tollen gestrickten Sachen zu durchlöchern.
LG Shippy